"Probleme löst man nicht mit derselben Denkweise,
mit der sie entstanden sind."

Albert Einstein

Systemische Organisationsentwicklung, Beratung und Kommunikation

Unternehmen und Non-Profit-Organisationen sind heute stark durch die regelmäßigen Anpassungen an die Wettbewerbssituation oder sich ändernde Kundenwünsche und Rahmenbedingungen geprägt. Innovationen, Projekte und Reorganisationen sind nicht mehr die Ausnahme, sondern Teil des Alltags. Dies bringt zum einen eine hohe Dynamik in den Organisationen mit sich, die nicht immer funktional ist. Zum anderen zeigt sich manchmal, dass sich trotz vieler Neuerungen nur wenig "wirklich" verbessert. Hier greift die Erkenntnis Albert Einsteins, die er im obigen Zitat ausdrückt, dass es für neue Lösungen manchmal grundlegende neue Ansätze bedarf. In diesen Situationen kann systemisch-lösungsorientierte Beratung Unterstützung bieten, die Situation aus einer neuen Perspektive in den Blick zunehmen und gemeinsam mit Schlüsselpersonen neue Lösungen zu entdecken.

Wir sollten miteinander sprechen, wenn Sie den Eindruck haben, dass:

Beratungsformate

Die Beratungsformate und die Prozessgestaltung in der Organisationsentwicklung werden je nach Situation auf Ihr Unternehmen zugeschnitten. Beratungssettings können sein:

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit einem ROI von 1:2 bis 1:7

Aufgrund von Arbeitsverdichtung und Fachkräftemangel ist in den vergangenen Jahren die Bedeutung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zunehmend in den Fokus geraten. Gestiegene rechtliche Anforderungen und die Tatsache, dass die psychischen Belastungen von Arbeitnehmern sich zunehmend in suboptimaler Leistungsfähigkeit und letztlich in Fehlzeiten ausdrücken, lassen ein gezieltes Gesundheitsmanagement, dass über ein Eingliederungsmanagement hinaus geht, zum "State of the Art" werden. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist dabei deutlich mehr als ein Gesundheitstag oder einzelne Sportangebote. Betriebliches Gesundheitsmanagement als Organisationsentwicklungsprozess umgesetzt, zeigt in der Regel einen ROI von 1:2 bis 1:7! Denn die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft leidet lange bevor sich Mitarbeiter krank melden.